Interview mit unseren beiden Autoren Michael Englbrecht und Dr. Andreas Pflugrad

10. Februar 2021 von Redaktion & Marketing

In ihrem neuen SAPUI5 Handbuch (erschienen im Rheinwerk Verlag) erläutern unsere Kollegen Michael Englbrecht und Dr. Andreas Pflugrad alles, was Einsteiger und SAPUI5-Profis über die SAPUI5-Programmierung wissen müssen.

Wir haben die Beiden gefragt, worum es in diesem Buch genau geht und was sie dazu bewogen hat, dieses Buch zu schreiben.

 

Mikro-Content-Image_blau

 

Wie seid ihr zu Profis im Bereich SAP geworden? Warum habt ihr euch für diesen Bereich entschieden? Was reizt euch an SAP?

Michael:

Durch mein Informatikstudium mit Schwerpunkt Wirtschaft kam ich frühzeitig mit ERP-Lösungen und damit verbunden mit SAP in Kontakt. Durch meinen Einstieg ins Berufsleben bei einem Unternehmen das eng mit SAP zusammenarbeitete, ergaben sich die weiteren Schritte auf der SAP-Wiese wie von selbst. Die so eng geknüpften Bande führen wir bei eXXcellent solutions weiter. Mich reizt besonders die technologische Themenvielfalt mit der sehr starken wirtschaftlichen Relevanz in Unternehmensprozessen.

Andreas:

Bevor ich zur eXXcellent solutions kam, hatte ich so gut wie nichts mit SAP zu tun. Nach meiner Promotion startete ich bei der eXXcellent solutions direkt im SAP-Umfeld. Bei einem meiner ersten Gespräche mit Kolleg:innen auf der Kaffee-Couch kam irgendwann die Frage auf: "Hast du schon mal etwas von SAP HANA gehört?"

Im Rahmen meiner anschließenden Einarbeitung in SAP HANA bekam ich es auch gleich mit einem sehr interessanten und spannenden Projekt aus der Medizinbranche zu tun, bei dem es um ein klinisches Entscheidungsunterstützungssystem in der Krebstherapie geht und welches auf Basis von SAP HANA mit einem SAPUI5 Frontend umgesetzt wurde. Es folgten immer weitere Projekte mit unterschiedlichen Schwerpunkten und damit auch Herausforderungen, aber die gemeinsame Konstante war immer die SAPUI5 Oberflächen Technologie.

Das Spannende an der Technologie ist, dass die Grundkonzepte relativ schnell erlernbar sind und man aufgrund dessen sehr schnell Zugang zum Thema findet. Aber es ist auch sehr umfangreich, denn über die Grundlagen hinaus gibt es sehr viel zu lernen und eine Menge zu entdecken bis man wirklich weiß, was es alles kann. Reizvoll ist natürlich auch, dass man sich an der Weiterentwicklung im OpenSource Bereich beteiligen kann.

Wie habt ihr als Autorenteam zusammengefunden?

Michael:

Ich wurde seitens des Rheinwerk Verlages angesprochen, ob ich nicht gerne zusammen mit Kolleg:innen doch ein UI5 Handbuch schreiben möchte, da ich zu dieser Zeit bereits an dem SAP Fiori Buch (erschienen im Rheinwerk-Verlag) schrieb. Und da Andreas ein ausgewiesener SAPUI5-Experte ist, kam eins zum anderen.

Andreas

Für mich begann die Geschichte schon im ersten Jahr bei eXXcellent solutions. Schon damals hatte ein Kollege in der Kaffeeküche gefragt, ob wir einen Bekannten, der gerade an einem SAP Fiori Buch schreibt, unterstützen wollen.

Ich fand das damals schon sehr interessant, denn Wissensvermittlung ist für mich generell ein wichtiges Thema. Allerdings war mein SAP-Wissen zu diesem Zeitpunkt eben noch nicht so tiefgreifend. Jahre später kam dieser Bekannte, nämlich Michael, auf mich zu und fragte erneut. Der nächste logische Schritt war dann natürlich zu sagen: "Ja klar, lass uns das zusammen machen!". *lacht*

 

Warum ist es euch wichtig, über SAP Ui5 ein Buch zu schreiben und Entwickler für dieses Thema zu begeistern und zu befähigen?

Michael:

SAPUI5 ist das UI-Framework der Zukunft für SAP Oberflächen. Aus diesem Grund ist eine breite Heerschar von Entwicklern mit diesem Thema beschäftigt. Da hilft es ein Buch an der Hand zu haben, welches die strukturierte Einarbeitung in das Thema erleichtert. Damit ersparen sich die Entwickler die laufende Durchforstung von Unmengen an Dokumentationen im Netz.

Andreas:

Ich sehe SAPUI5 für die absehbare Zukunft auch als DIE Oberflächentechnologie für SAP. Deshalb ist es eine sehr wertvolle Fähigkeit dieses Know-how zu haben und die Best Practices zu kennen. In allen möglichen Branchen gibt es einfach zahlreiche Projekte, bei denen man sich einbringen kann. Das macht auch den Reiz von SAP aus: In der Industrie ist irgendwo immer ein SAP System beteiligt.

Was erwartet den Leser mit eurem Buch? Kann er SAPUI5 von Grund auf erlernen oder sind Vorkenntnisse erforderlich?

Michael:

Das Handbuch und auch Nachschlagewerk richtet sich sowohl an Einsteiger als auch an erfahrene UI5-Entwickler.

Andreas:

Aus meiner Sicht kann man mit diesem Buch SAPUI5 von Grund auf erlernen.

Wir fangen mit den schnell zu erlernenden Grundkonzepten an und geben fortlaufend entsprechende Anleitungen und beantworten Fragen wie:

  • Wie setzt man generell ein Projekt auf?
  • Was sind die grundlegendsten Programmierparadigma?
  • Was ist die dazugehörige Architektur?
  • ...

Das heißt, wir legen zunächst die komplette Grundlage und widmen uns dann den spezielleren Themen - das fängt beim klassischen "Hello World" an und Kapitel für Kapitel erarbeiten wir fortgeschrittenere Themen bis hin zu:

  • Performanceoptimierung,
  • Testen,
  • Deployment,
  • ...

Zusätzlich gehen wir auch immer wieder auf Besonderheiten, Stolperfallen und Best Practices ein. So entsteht im Verlauf des Buches eine fertige und produktionsreife Anwendung. Das Besondere an diesem Buch ist: Wir liefern ein durchgängiges Projektbeispiel und arbeiten in den einzelnen Kapiteln nicht mit unterschiedlichen Beispielen.

Natürlich kann man auch gezielt einzelne Kapitel lesen, ohne das man eine besondere Reihenfolge einhalten muss. Das bedeutet, man ist nicht abhängig davon, dass man das ein oder andere  Vorkapitel gelesen haben muss, was selbstverständlich ein gewisses Grundwissen voraussetzt. Deshalb ist dieses Buch auch sehr gut als Nachschlagewerk geeignet. Von verschiedenen Lesern haben wir bereits Rückmeldungen erhalten, die das Buch genau zu diesem Zweck nutzen - als Nachschlagewerk.

Einen kurzen Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis gibt es im Anschluss dieses Artikels und einen vollständigen Überblick über die Inhalte des Buches erhält man auf der Seite des Rheinwerk Verlages.

 

Buch-Content-Image

 

 

Gibt es zu diesem Buch noch weiteres Material?

Andreas:

Zu den praktischen Beispielen im Buch und vor allem zu dem durchgängigen Projekt, welches im Buch aufgebaut wird, gibt es umfangreiches Zusatzmaterial zum Download. Wer das Buch hat, kann sich verschiedene Materialien herunterladen, um die Beispiele praktisch nachvollziehen zu können und um seine eigenen Ergänzungen oder Anpassungen direkt auszuprobieren.

 

Welches Potential seht ihr in SAPUI5?

Michael und Andreas:

Das UI5 Framework ist grundsätzlich auf Beständigkeit und Langlebigkeit ausgerichtet und das macht es auch so attraktiv. Das muss es für komplexe Industrielösungen auch sein, denn diese kann man nicht ständig erneuern und ersetzen.

Entwickelt man beispielsweise Lösungen, die auf einer älteren UI5 Version basieren, weiter, so sind diese auch mit einer neueren Version grundsätzlich lauffähig. Das ist sehr praktisch, denn während die Grundkonzepte stabil bleiben, entwickelt sich sozusagen das "Drumherum" technisch, methodisch und bezüglich der Werkzeuge und Bibliotheken weiter. So bleibt man trotzdem immer auf einem aktuellen technischen Stand - man renoviert lediglich das Grundgerüst.

Umso mehr ein Grund neben den Basics auch die vielen Neuerungen in einem Buch zu beschreiben und somit das Wissen kompakt und verständlich verfügbar zu machen. Die Zeit ist jetzt einfach gekommen!

 


Wie konntet ihr eure Arbeit bei eXXcellent solutions mit dem Schreiben verbinden und wie nah sind die Inhalte des Buches an eurer täglichen Arbeit dran?

Michael und Andreas:

Im Buch beschreiben wir ein fiktives Projekt, d.h. der gesamte Schreibprozess fand entkoppelt von der eXXcellent solutions statt. Die Gefahr, dass Kunden- oder projektspezifische Informationen mit in das Buch einfließen, wäre sehr groß gewesen. Außerdem sind Kundenprojekte, an denen meist mehrere Kolleg:innen arbeiten, oft zu weit fortgeschritten, was dem allmählichen Aufbau eines Projektes in diesem Buch widersprochen hätte.

Allerdings passt das Thema inhaltlich sehr gut, denn die Erkenntnisse und Erfahrungen, die wir in unseren vielen Projekten gewonnen haben, flossen natürlich in das Buch ein. Anders herum haben wir viele Gesichtspunkte und Themen für das Buch sehr viel tiefer erforscht, was wiederum ganz klar auch unserer Projektarbeit zugutekommt. Insgesamt gab es sehr viele Synergien.

 

Wie ist eure Erfahrung im Bücherschreiben? Wie viele Bücher habt ihr schon geschrieben?

Michael:

Im Lauf der Jahre habe ich schon einige Bücher geschrieben oder war als Co-Autor bei zahlreichen Büchern involviert. Dazu zählen unter anderem

Also kann man wohl sagen, dass ich doch etwas Erfahrung im Bücherschreiben habe. *lacht*

Andreas:

Zuvor habe ich an der Uni neben den üblichen Abschlussarbeiten, bereits zahlreiche wissenschaftliche Papers geschrieben. Am Schreiben eines Fachbuches war ich zum ersten Mal beteiligt.

 

Was war eure größte Herausforderung bei diesem Buch?

Michael:

Die größte Herausforderung war für mich der Faktor Zeit - also das Wenige an privater Zeit mit der vielen Arbeit am Buch in Einklang zu bringen.

Andreas:

Herausfordernd war - neben dem Faktor Zeit  - auch die Seitenzahl (751 Seiten). Wir hatten eine gewisse Vorgabe in der Begrenzung der Seitenzahl. Aber wir hätten zu so vielen Themen noch so viel mehr schreiben können. Um sich da nicht zu verrennen, muss man seine Inhalte immer wieder auf das Wesentliche beschränken, um es eben doch "nur" in EINEM Buch unterzubringen. Man schaut ständig, wo man die Inhalte sinnvoll abschneidet. Man kann aber auch nicht alles komprimieren, weil die Inhalte ja auch noch für Einsteiger vermittelbar bleiben sollen.

 

Was hat euch bei diesem Buch am meisten Spaß gemacht?

Michael:

Ich kann die Frage nicht beantworten. *lacht*

Andreas:

Es hat unheimlich viel Spaß gemacht, diese Themen mit meinen eigenen Worten und eigenen Bildern darzustellen und das ganze nach meinem Verständnis auf den Punkt zu bringen und genau das zu vermitteln, was mir wichtig ist.

2020 war unser Motto auf unserer Kaffeetasse ja:

» Klug ist jener, der schweres einfach sagt. « Und ich hoffe, dass ich genau das für meinen Teil im Buch erreicht habe.

 

Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:

Teil I Einführung

1 - SAPUI5 – ein Überblick

2 - Grundlegender Aufbau und Ressourcen

Teil II SAPUI5 – Anwendungsentwicklung

3 - In 7 Schritten zur ersten eigenen Anwendung

4 - Das Bootstrapping

5 - Instanziierung und Lebenszyklus

6 - Benutzeroberflächen und Dialoge gestalten

7 - Arbeiten mit Layouts

8 - Responsive und adaptive Benutzeroberflächen

9 - Komponentenorientiertes Programmieren

10 - Anwendungsdeskriptor

11 - Routing und Navigation

12 - Arbeiten mit Modellen

13 - Sortieren, gruppieren und filtern

14 - CUDQ mit OData

15 - Eingabevalidierung und eigene Datentypen

Teil III Weiterführende Themen

16 - Smart Controls

17 - Implementierung eigener Controls

18 - Eventbasierte Kommunikation mit dem Event Bus

19 - Drag and Drop

20 - Theming

21 - Testen von SAPUI5-Anwendungen

22 - Entwicklungsinfrastruktur

23 - Performanceoptimierung und Fehleranalyse

24 - SAP Fiori

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann haben wir eine gute Nachricht für Sie. Wir verlosen drei Exemplare des Buches im Wert von je 79,90 Euro. Einfach Frage auf folgender Seite ausfüllen und gewinnen.

book-favorite-2 Hier geht's zur Verlosung.

 

 

Über die Autoren des Buches

Michael Englbrecht:

Michael2Michael Englbrecht ist Principal Managing Consultant und Portfolio Manager SAP und Business Manager bei der eXXcellent solutions GmbH in Ulm. Er ist dort im Bereich Business Development SAP tätig.

Zu seinen Schwerpunkten gehören die Integration von Systemen in die SAP-Landschaft und die Planung und Implementierung serviceorientierter Infrastrukturen. Außerdem widmet er sich der Konzeption, dem Design und der Implementierung von SAP-Fiori- und SAPUI5-Anwendungen und berät Kunden bei der Umsetzung der SAP User Experience.

Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Beratung bei SAP-Enterprise-Portal-Projekten sowie im Bereich SAP NetWeaver Knowledge Management and Collaboration.

Michael Englbrecht hat zahlreiche Trainings zu SAP Fiori, SAP User Experience, SAPUI5, ABAP und dem ABAP-Programmiermodell für SAP Fiori, Java-Programmierung, Portalprogrammierung sowie Knowledge Management und Collaboration gehalten. Er studierte Informatik an der FH Augsburg und arbeitete anschließend als Softwareentwickler und Consultant für die MATHEMA AG. Von 2002 bis 2009 war er Senior Consultant bei der AddOn Software GmbH in Neu-Ulm, von 2010 bis 2017 Director NetWeaver Consulting bei der 10 point software GmbH in Dornstadt.

 

Dr. Andreas Pflugrad:

Andreas3Dr. Andreas Pflugrad ist Senior Software Engineer im Bereich SAP bei der eXXcellent solutions GmbH in Ulm.

Zu seinen Schwerpunkten gehören die Konzeption und Entwicklung individueller Kundenlösungen mit SAPUI5 und SAP HANA, die Entwicklung von SAP-Fiori-Anwendungen, sowie die Beratung und Betreuung von Unternehmen bei der Einführung und Umsetzung von Design- und Entwicklungsrichtlinien.

Des Weiteren beschäftigen ihn Themen rund um integrative SAP-/Nicht-SAP-Lösungen, OData und Datenintegration.

Andreas Pflugrad hält regelmäßig Schulungen zu SAPUI5 und SAP Fiori und ist als wissenschaftlicher Betreuer für die Duale Hochschule Baden-Württemberg tätig. Er studierte Medizinische Dokumentation und Informatik sowie Informationssysteme an der Technischen Hochschule Ulm und promovierte in Kooperation mit der Medizinischen Fakultät und dem Zentrum für Seltene Erkrankungen der Universität Ulm.

 

 

Weitere Informationen

Haben Sie weitere Fragen zum Thema SAPUI5, SAP Fiori oder SAP HANA?

Schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

emailmichael.englbrecht@exxcellent.de

emailandreas.pflugrad@exxcellent.de

 

Haben Sie Interesse an unseren SAP Workshops? Wir informieren Sie gern über unsere nächsten Termine.

emailmichael.englbrecht@exxcellent.de

 

Informieren Sie sich auch über unser Leistungsspektrum im SAP-Umfeld.

bubble-chat-information-2-1SAP User Experience

bubble-chat-information-2-1SAP Integration

bubble-chat-information-2-1SAP HANA

Tags: Alle Blogbeiträge, SAP

Diesen Artikel teilen:


Newsletteranmeldung