20 Jahre eXXcellent solutions Ulm - Woher wir kommen und warum wir sind, wie wir sind.

10. November 2021 von Katja Lemmingson

Viele Köche verderben den Brei? Die eXXcellent solutions Ulm beweist, dass diese Aussage nicht immer stimmen muss. 2001 sind wir als Dienstleister in der individuellen Softwareentwicklung gestartet, mit gleich vier Gesellschaftern und einer Gesellschafterin.

Obwohl von vielen Seiten prophezeit wurde, dass dies nicht lange funktionieren wird. Und zu einer Zeit, als die erste Internetblase gerade platzte und das Vertrauen in die Branche angeknackst war. Nun sind wir hier, 20 Jahre später. Mit der Gründungsmannschaft in der Geschäftsführung und erfolgreich am Markt. Warum wir glauben, dass das so ist, lesen Sie hier:

eXXcellent-solutions-Standort-Ulm© eXXcellent solutions - Standort Ulm

Eine:r für Fünf und Fünf für Eine:n

Seit Beginn herrscht Einigkeit über das Motto „Eine:r für Fünf und Fünf für Eine:n“, das die Zusammenarbeit der Gründer:in bis heute bestimmt. Die Zeit hat ihnen also Recht gegeben. Auch heute führen die Fünf die eXXcellent solutions im Einklang. Und nicht nur die Geschäftsführung auch die Mitarbeiter:innen stehen fest hinter dem Unternehmen: geringe Fluktuation, immer wieder Top Arbeitgeber im Deutschen Mittelstand1, Platz 1 der besten mittelständischen Arbeitgeber in Ulm², eines der familienfreundlichsten³ Unternehmen - und auch die besten Chefs sind hier zu finden. Doch worin liegt das Erfolgsgeheimnis?

Kulturwandel, der die eigene Kultur stärkt

Wir blicken zurück ins Jahr 2000, kurz vor Gründung der eXXcellent solutions. Alle späteren Gesellschafter, Gerhard Gruber, Gregor Hermann, Andreas Lux, Wilhelm Zorn und die Gesellschafterin Martina Burgetsmeier, arbeiten gemeinsam bei einem IT-Dienstleister im Bereich Internet-Applications.

Der geschäftsführende Gesellschafter Wilhelm Zorn erinnert sich: „Wir waren eine tolle Truppe, hatten viel Energie in die Entwicklung der Abteilung gesteckt und gemeinsame Ziele und Werte.“ Dann beschloss das Unternehmen an die Börse zu gehen. Dafür wurde komplett umstrukturiert – neue Personalstrukturen und vom Dienstleistungsgeschäft hin zum Produkthaus. „Das Dienstleistungsgeschäft im Bereich der Entwicklung von Individualsoftware,sagt Prokurist Andreas Lux, war unserer Meinung nach jedoch der attraktivste und zukunftsorientierteste Teil des Unternehmens. Unser Antrieb und unsere Leidenschaft.“

Dieser strategische Wechsel allein gab jedoch noch nicht den finalen Ausschlag für die Idee, ein eigenes Unternehmen auf die Beine zu stellen. Vielmehr war es der Kulturwandel, ausgelöst durch die groß angelegte Umstrukturierung. Es entstanden Welten zwischen der neuen Geschäftsführung und den Mitarbeitenden. Gesteuert zu sein, ohne Einfluss nehmen zu können und ohne Gehör zu finden, war das vorherrschende Gefühl. Die Unzufriedenheit wuchs.

2001: Aus den verschworenen Fünf werden die ersten Vierzehn

Die Fünf wollten jedoch ihre Werte leben, wollten offene Türen und flache Hierarchien. Und das in ihrem Bereich: der individuellen Softwareentwicklung. Nah am Kunden, transparent und kollegial. In den Worten von Prokurist Gregor Hermann:Wir entschlossen uns, die eXXcellent solutions zu gründen, um uns und all unseren Kolleg:innen, die IT-Dienstleistende mit Herzblut waren, eine neue Perspektive zu eröffnen und damit die Möglichkeit, als Team zusammen zu bleiben und sich nicht nach und nach aufzulösen.“

Sie konnten sich von Stunde Null an über Vollauslastung freuen, da sie bestehende Projekte der auslaufenden Dienstleistungs-Sparte Ihres Vorgängerunternehmens übernehmen und so den bereits vertrauensvoll bestehenden Kundenkontakt ausbauen konnten. Doch um stabil zu wachsen und neue Mitarbeitende sowie ein zweites Gründerteam aus München für die eigene Idee zu begeistern, reicht ein volles Auftragsbuch nicht aus. Um ein dauerhaft erfolgreiches Unternehmen aufzubauen – mit heute gesamt über 200 Mitarbeitenden an fünf Standorten - braucht es  ein sicheres Wertegerüst innerhalb des Unternehmens.

Etwas schaffen, das Bestand hat

Gruendungsmitglieder-eXXcellent-solutions-Ulm

© Gründungsmitglieder der eXXcellent solutions: Andreas Lux, Gregor Hermann, Gerhard Gruber, Dr. rer. nat. Martina Burgetsmeier, Wilhelm Zorn (von links nach rechts)

 

»Aus diesem Grund muss man unsere Geschichte kennen, um zu verstehen, warum uns die Unternehmenskultur so wichtig ist und wir sind, wie wir heute sind«
(Gerhard Gruber, Geschäftsführer) 


Durch den miterlebten Kulturwandel und die damit verbundene Unsicherheit geht es der Geschäftsführung von Anfang an darum, etwas zu schaffen, das Bestand hat. Nicht schnelles Wachstum ist wichtig, sondern Sicherheit für die Mitarbeiter:innen und ein Umfeld, in dem das Arbeiten Spaß macht.

Deshalb arbeiten wir alle auf Augenhöhe - nicht nur die Kolleg:innen untereinander, sondern auch im Dialog mit der Geschäftsführung. Keine:r der Geschäftsführer:in und Prokuristen von eXXcellent solutions möchte sich profilieren, immer steht das Wohl des Unternehmens im Mittelpunkt. Trotz aller Unterschiedlichkeit in den Persönlichkeiten, ergänzen sie sich. Ihre Wertevorstellungen bilden die gemeinsame Basis ihrer Arbeit. Das bestätigt die erfolgreiche Führung der Legaleinheit Ulm seit 20 Jahren und darum fühlen sich auch die Mitarbeitenden so wohl. Offenheit, Kontinuität, Stabilität und Ehrlichkeit sind wichtige Grundpfeiler, persönliche und berufliche Weiterentwicklung werden gefördert. Die Mitarbeiter:innen werden in ihrer Einzigartigkeit akzeptiert und geschätzt, denn so bleibt das Unternehmen bunt und Horizonte weit.

Der Slogan gemEINSam, also gemeinsam eins, der den Employer Brand heute stützt, bringt zum Ausdruck, wie die Gruppendynamik im Unternehmen funktioniert. Einzelkämpfer in Elfenbeintürmen werden hier nicht glücklich werden. Flache Hierarchien sind Programm – wer also versessen darauf ist, jedes Jahr einen neuen Titel zu haben, der wird sich auch anpassen müssen. Dafür werden an Weihnachten die Partner zur Feier eingeladen und auch beim Sommerfest zeigt sich, dass Familie und Familienfreundlichkeit keine leeren Worte sind. Wir haben das schmerzlich vermisst beim Social Distancing. Dafür geht es diesen Winter wieder gemeinsam zum Skifahren und es wird gefeiert - selbstverständlich unter den entsprechenden Auflagen. Und auch, wenn sich die Homeoffice-Kultur ganz natürlich in den Arbeitsalltag eingefügt hat, wird mit Hochdruck an einer, der neuen Zeit angepassten, Bürokultur gearbeitet. Denn wenn die Kolleg:innen nicht nur eine Nummer sind, dann will man sich eben auch mal in Natura gegenüber stehen.

Die geschäftsführende Gesellschafterin Martina Burgetsmeier, will ein Unternehmen schaffen, mit dem sich Mitarbeitende identifizieren können und einen Sinn in ihrer Arbeit finden. „Wir können nie genug im Bereich Kultur machen. Sie bildet das Herz und den Verstand der eXXcellent solutions.“

 

Weitere Informationen

Haben Sie Fragen zu uns oder unserem Unternehmen? 

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

emailmarketing@exxcellent.de

 

Oder informieren Sie sich hier:

bubble-chat-information-2-1eXXcellent.de

 

Quellen:

1 Focus - Top Arbeitgeber Mittelstand 2021

² Kununu - Beste mittelständische Arbeitgeber Ulms 2019

³ Kununu  - Die familienfreundlichsten Unternehmen Deutschland & Österreichs

Über Katja Lemmingson

Katja Lemmingson arbeitet im Bereich Marketing und Kommunikation der eXXcellent solutions am Standort Ulm. Davor hat sie Medienwirtschaft an der Hochschule der Medien Stuttgart studiert. Sie ist Medien-Allrounder und interessiert sich unter anderem für Konzeption, Grafikdesign, Projektmanagement und Storytelling.

Tags: Alle Blogbeiträge, People & Culture

Newsletteranmeldung.